Niederlage nach desolater erster Hälfte

Der FCA verliert zu Hause gegen Bazenheid mit 0:4. Dies nach miserablen ersten 45 Minuten.

Adliswil war an diesem Samstagnachmittag weit weg von ihrer zuletzt starken Moral. Eine solch schwache Darbietung in Hälfte eins zeigte das Team von Trainer Pischedda schon länger nicht mehr. Das Unheil begann bereits nach zwanzig Minuten, als der Ball an Springmanns Hand geht und der darauffolgende Penalty von Ott zur Führung der Gäste versenkt wurde.


Statt sich aufzubäumen, haderten die Spieler und Trainer mehrfach mit dem Schieds- und Linienrichter über deren Entscheide. Was nach einer halben Stunde zur selten gesehenen Situation führte, dass Lymperopoulos auf der Ersatzbank zweimal gelb sah und vom Felde verwiesen wurde. Zugegeben, die vorausgehende Szene war mehr als grenzwärtig, als Gästekeeper Aziri mit beiden Füssen voran ins Duell mit dem steil geschickten Eid grätschte und Ball mit Gegenspieler traf. Die Fahne des Assistenten blieb unten, Schiedsrichter Voldan liess weiterlaufen, Bazenheid erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und Jungblut vollendete den Gegenangriff. Das war bereits das 0:3, weil fünf Minuten zuvor Roth nach einem Freistoss von der ungenügenden Adliswiler Abwehr den Ball vor die Füsse bekam und zum 0:2 traf. Roth profitierte unmittelbar vor der Pause gleich nochmals von der nachlässigen FCA-Verteidigung und markierte seinen zweiten Treffer in diesem Spiel.


Pischedda brachte drei neue Kräfte in die zweite Hälfte. Vor allem Kobba war anfangs ein Aktivposten und sichtbar bemüht, früh die Aufholjagd zu lancieren. Generell brachte der FCA zu Beginn des zweiten Durchgangs mehr Tempo ins Spiel und schnürte die St.Galler ein. Die Hoffnung blühte kurz auf, als Eid nach 50 Minuten im Strafraum gelegt wurde und Adliswil auch zu ihrem Elfmeter kam. Es passte aber zum leidigen Nachmittag, dass Gashi zu hoch zielte und nur die Latte traf. Die kurze Druckphase der Sihltaler verpuffte mit dieser Szene. Bazenheid blieb defensiv solid bis am Schluss. Adliswil schaffte es nicht mehr, den St.Gallern gefährlich zu werden.


Durch diese Niederlage rückt der Strich wieder näher. Die untere Tabellenhälfte ist aber dicht gedrängt. Umso mehr wäre ein Sieg im nächsten Spiel wichtig. Mit Chur 97 wartet nächsten Samstag ein Team aus den Top 5 auf den FCA. Es wird auf jeden Fall spannend.



Meisterschaft 2. Liga interregional, Gruppe 5

FC Adliswil 1 - FC Bazenheid 0:4 (0:4)

Sa. 22.10.2022, 16:00 Tal; 100 Zuschauer

Schiedsrichter: Voldan Antonin; Gnanakaran Asvin, Knell Paul Philipp

Tore: 20' Marc Ott (P), 26' Philipp Roth, 31' Mirco Jungblut, 45'+2' Philipp Roth

Bemerkungen: 33' Gelb + gelb-rote Karte für FC Adliswil Ersatzspieler Lymperopoulos; 51' Penalty für FC Adliswil;


Adliswil: Haberstroh (C); Lesi, Duarte, Bindi; A. Da Silva (46' A. Buqaj), B. Da Silva (46' Wigger), Gashi, I. Buqaj, Springmann; Hasic (46' Kobba), Eid (67' Oberholzer)

64 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen