top of page

Mit Mühe zum Punktgewinn

Der FCA trennt sich im Heimspiel gegen Aufsteiger Bülach 1:1 unentschieden.


Vor einer Woche zeigte Adliswil im Derby gegen Thalwil eine starke Leistung und gewann verdient mit 2:1. Nun sollte im Heimspiel gegen den Aufsteiger Bülach der Schwung aus dem Derbysieg mitgenommen werden. Trainer Pischedda musste auf den jungen Malacrida verletzungsbedingt verzichten, der eine starke Partie im defensiven Mittelfeld gegen Thalwil zeigte. Rückkehrer Gashi kam so zum Saisondebüt beim FCA.


Bülach zeigte keine Scheu und es waren noch keine fünf Minuten gespielt, da lag der Ball im Adliswiler Tor. Ein Freistoss wurde vom Bülacher Stürmer an Burkhalter vorbei gelenkt, stand aber im Offside. Der FCA kam wenig später ebenfalls zu einem Freistoss, den Buqaj frech über die Abwehrreihe zu Eid chippte, dessen Schärenschlag geriet aber zu hoch.

Das Heimteam kam nochmals zu zwei Gelegenheiten. Zuerst war es Benjamin Da Silva, der sich im Strafraum an der Grundlinie durchdrippelte, den Ball aber ins Aussennetz setzte. Und nach zwanzig Minuten konnte Gästehüter Zmajlaj den Flachschuss von Eid erst im Nachgreifen entschärfen.


Eine Minute später war es aber Bülach, das zur Führung traf. Morina wurde am Sechzehner völlig frei angespielt und konnte unbedrängt in die Ecke schieben. Adliswil wurde als nächstes wieder bei einem Freistoss gefährlich. Ähnlich dem ersten Versuch führte Buqaj schnell aus und überspielte die Abwehr auf Oberholzer, sein Lupfer über Zmajlaj geriet aber zu kurz und wurde vom Gästehüter aufgefangen. Drei Minuten danach war es wieder Buqaj beim Freistoss, traf diesmal direkt nur den Pfosten. Adliswil schaffte den Ausgleich vor der Pause trotz Bemühungen nicht.


In der zweiten Halbzeit besser aus der Kabine. Zwei Chancen waren aber entweder zu hoch platziert oder FCA-Goalie Burkhalter mit einer glänzenden Fussparade zur Stelle. Es brauchte erneut eine Standardsituation von Adliswil, um für Torgefahr des Heimteams zu sorgen. Beim Eckball in der 66. Minute köpfelte Captain Bosbach erfolgreich zum 1:1 ins Netz. In der Schlussphase waren aber die Gäste dem Führungstreffer näher. In der 79. traf auch Bülachs Nuhiji die Torumrandung. So blieb es beim Unentschieden, das vom Spielverlauf her sicher in Ordnung geht.


Adliswil muss einen Weg finden, unnötige Ballverluste im Mittelfeld zu vermeiden und wieder mehr Tempo in die Angriffsauslösung bringen. Eigentlich so, wie sie es gegen Thalwil gemacht haben. Dann würde man sich nicht über solche Punktverluste ärgern.



Meisterschaft 2. Liga interregional - Gruppe 4

FC Adliswil 1 - FC Bülach 1 1:1 (0:1)

Sa. 02.09.23, 16:00 Tal; 160 Zuschauer

Schiedsrichter: Özkanli Rifat; Celebioglu Oktay, Simojlovic Zeljko

Tore: 21' Morina 0:1, 66' Bosbach 1:1

Bemerkungen: 32' Pfostenschuss Adliswil Buqaj; 79' Pfostenschuss Bülach Nuhiji


Adliswil: Burkhalter; Da Silva A. (81' Baumgartner), Duarte, Bosbach (C), Bindi (60' Wigger); Da Silva B., Buqaj, Adhurim Gashi (55' Mehmeti); Eid (79' Limani), Hasic (75' Ajredini), Oberholzer


Bülach: Zmajlaj; Lopes, Nwannah, Galati, Willi (81' Gjukaj); Xhemajli (35' Klay, 79' Galliker), Laski (C), Arlind Gashi, Nuhiji; Morina (70' Borges), Teixeira



Bruno Stäubli, 02.09.23

102 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Niederlage trotz guter erster Hälfte

Adliswil zeigte einen starken ersten Durchgang, verliert aber am Ende mit 0:2. Drei Spiele vor Saisonende stand der FCA noch knapp über dem Strich mit zwei Punkten Vorsprung auf Dardania. Mit Chur 97

Comments


bottom of page