top of page

Erster Heimsieg

Adliswil schlägt zu Hause Lachen/Altendorf 1:0, nachdem sie die ganze zweite Hälfte in Unterzahl bestreiten mussten.

Die Partie begann sehr ausgeglichen, Chancen gab es auf beiden Seiten. Die beste Gelegenheit hatten die Gäste, als sie in der 40. Minute allein vor dem Adliswiler Tor auftauchten, aber den Ball nicht am glänzend reagierenden Burkhalter vorbeibrachten. Kurz vor der Pause waren es wieder die Märchler, die einmal die Latte und einmal den Pfosten trafen. In der 44. Minute sah Bosbach überraschend die rote Karte. Er lag im Fünfmeterraum vom FCLA am Boden und wollte wieder aufstehen. Dabei traf er mit dem Fuss den hinter ihm liegenden Gästekeeper Cossa unabsichtlich am Kopf. Der Schiedsrichter wertete dies als Tätlichkeit und schickte Bosbach unter die Dusche. Adliswil beendete folglich die erste Halbzeit nur noch zu zehnt.


In der zweiten Halbzeit stand Adliswil sehr kompakt und liess praktisch nichts zu. Lachen/Altendorf wusste mit der Überzahl wenig anzufangen, es gelang ihnen kaum eine nennenswerte Aktion. Dagegen lauerte Adliswil immer wieder auf Konter. Nach 66 Minuten pfeift der Schiri einen Penalty für Adliswil nach einem vermeintlich klaren Foul an Hasic. Nach Absprache mit dem Linienrichter zog er aber seinen Entscheid wieder zurück und es gab keinen Elfmeter.


Das Heimteam liess sich nach dieser zweiten ungerechten Entscheidung aber nicht aus dem Konzept bringen und kämpfte bis zum Schluss. In der 89. Minute bekam Oberholzer in der linken gegnerischen Hälfte den Ball, vernaschte einen Verteidiger an der Grundlinie, lief dieser entlang Richtung Tor und schob den Ball aus einem schier unmöglichen Winkel zum Siegtreffer ein, weil der Goalie auf den Pass in die Mitte spekulierte. Ein versöhnlicher Abschluss nach einem aufregenden Spiel.


Der FCA bleibt mit diesem Sieg auf Rang fünf, drei Punkte vor Thalwil.



Meisterschaft 2. Liga interregional, Gruppe 4

FC Adliswil - FC Lachen/Altendorf 1 1:0 (0:0)

Bemerkung: 44' Ausschluss Bosbach Adliswil


Adliswil: Burkhalter; Alexandre Da Silva (88' Ajredini), Duarte, Bosbach (C), Grand, Bindi (56' Rexhepi); Malacrida, Gashi, Wigger (70' Mehmeti); Hasic (70' Limani), Oberholzer


Lachen/Altendorf: Cossa; De Meo(C), Galvez Carmona, Knobel; Baumann (85' Goudiaby), Loko (60' Gojani), Fritschi, Anfossi; Praino (77' Bajrami), Klincov (60' Mauri), Gajsek



Bruno Stäubli, 09.10.23

102 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Niederlage gegen Widnau

Adliswil verliert zu Hause gegen Widnau nach einem schwachen Auftritt. Trainer Pischedda musste auf seine beiden Torhüter Haberstroh und Burkhalter aufgrund Absenzen verzichten, weswegen Goalietrainer

Ein Nachmittag zum Vergessen

Adliswil scheitert auswärts an Lachen/Altendorf durch individuelle Fehler und einem effizienten Gegner. Die Spieler vom FCA waren bei Spielende frustiert und verärgert. Über den Spielverlauf, den Schi

Minimaler Lohn für beherzten Auftritt

Adliswil und Rapperswil-Jona trennen sich torlos unentschieden. Oberholzer und Eid hatten jeweils die Führung auf dem Fuss, Haberstroh hält dafür einen Penalty. Die U20 von Rapperswil-Jona steht zwar

Comments


bottom of page